Mittwoch, 17. Juli 2013

Reisegeschichte

Steigt eine Frau ein mit langem, vollem und schön blondiertem Haar, ihr Gang unsicher, wackelig. Ich stutze. Schaue ihr ins Gesicht, die Falten sind versteckt unter einer dicken Schicht Schminke, die Kleidung so ausgewählt als währe sie gerade mal 30, von hinten würde man sie bestimmt in eine Disco reinlassen. Aber von vorne... die Falten verraten sie und sie kann vor alter kaum stehen. 
Alle Plätze im Tram sind besetzt. Der Anstand sagt man müsse alten Menschen einen Sitzplatz anbieten. Doch diese Frau will ja nicht alt sein. Also bleibe ich sitzen mit einem beschissenen Gefühl, aber wenn ich ihr einen Platz anbiete würde ihr ja eventuell bewusst dass ihre Tarnung nicht mehr funktioniert und ihr ganzes Lebensgerüst würde einstürzen wegen meiner Heldentat... also ist meine Heldentat eher, dass ich es aushalte sitzen zu bleiben obwohl es mir dabei dreckig geht... Wieso trägt man heute das Alter nicht mehr mit Stolz? Ein Lachen ohne Zähne? Graue Haare? Altersflecken?

Dafür laufen im Fernsehen immer mehr Zombies rum die auch mit der dicksten Schminke ihre vermasselte Maske nicht mehr retten können...
Die zweite Zuggeschichte wird schöner versprochen :)

Keine Kommentare:

Kommentar posten