Dienstag, 23. Juli 2013

Ernährungspost 4

Ketogene Reibekuchen mit Leinsamenmehl:
Rezept für 4 Personen (die Reibekuchen lassen sich auch gut kalt später essen):
700g Zucchetti mit der groben Kartoffel Raffel gerieben, in einem Haushaltstuch (Küchentuchrolle extra reissfest nehmen) dann von Hand ausgedrückt immer eine Hand voll, damit das überflüssige Wasser weg geht, erst dann kommt 150g Käse dazu (z.B. Greyerzer) und Gewürze wie Pfeffer und Salz und je nach belieben auch noch Curcuma etc. dann folgen noch 2 grosse Eier und dann Leinsamenmehl bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist, bei mir war das bei etwa 4 Esslöffeln der Fall. 
Die Portionen werden auf ein Backblech gelegt, dass vorher mit Backpapier bestückt wurde. Bei mir brauchte es für die Menge 2 Stück, also habe ich mit Umluft gebacken auf 220 Grad 20 Minuten, natürlich vorgeheizt. Die Kuchen sind so dunkel weil das Leinsamenmehl schon so dunkel ist.

Sobald die Kuchen im Ofen sind Schnittlauch und Thymian aus dem Garten holen und mit Quark (3/4 Fett) klein gehakt mischen und würzen nach blieben. Mit Salat eine vollwertige und sättigende Mahlzeit.

Keine Kommentare:

Kommentar posten