Samstag, 21. Dezember 2013

Danke

Jetzt vor Weihnachten und vor dem Rutsch ins neue Jahr, möchte ich hier in meinem Blog allen Danken die mich persönlich und virtuell oder gedanklich oder spirituell oder wie auch immer unterstützt haben. Gerade in Notzeiten habe ich oft einfach hier rein geschrieben und ohne nochmal zu überlegen es losgeschickt... so quasi eine Botschaft raus ins All... früher als Kind hatte ich auch mal eine Flaschenpost gemacht mit dem Wissen es ist aufgeschrieben und unterwegs, keine Ahnung wo es überall landet. So geht es mir auch mit meinem Blog. Manchmal kommen Feedbacks, Kommentare, Rettungsanker in der Not.

Einfach zu wissen dass da draussen viele liebe Menschen sind tut mir gut!

Ich möchte noch daran glauben können, dass der Mensch von Grund auf gut ist und die Umstände ihn ev. verändern, wütend machend können. Wahrscheinlich bin ich kindlich naiv, doch es tut gut.

Wir hatten dies Jahr die Diskussion ob unser Sohn mit 8 noch ans Christkind glaubt und er stellte Fragen wie Mami kommt wirklich das Christkind den Weihnachtsbaum schmücken, weisst du, ich höre ja nichts, da ich jeweils einschlafe und dann ist der Baum am Morgen geschmückt... Oder macht nicht ihr das heimlich?
Da ich mühe habe zu lügen habe ich erst geschwiegen und wir haben später mit ihm das Thema wieder aufgenommen ob er gerne einmal den Baum schmücken würde, das Christkind wäre sicher froh wenn es nicht so viel zu tun hätte, es hätte ja so viele kleinere Kinder wo es hingehen müsse. Er war ganz erfreut und zählt die Tage bis wir den Baum schmücken dürfwen zusammen.

Gestern kam er dann plötzlich und sagte Mami, hoffentlich vergisst das Christkind jetzt nicht meine Geschenke zu bringen. Er hatte doch wirklich Angst, dass er jetzt vergessen wird vom Christkind, habe dann zu meinem Mann gesagt, er ist noch nicht bereit für die "Harte Realität". Ist aber eigentlich schön, dass er mit 8 noch daran glaubt! 

Kommentare:

  1. Liebe Iwana,

    ein Gedicht für dich. ♥

    LG krimi

    Es lohnt sich doch...

    Es lohnt sich doch, ein wenig lieb zu sein
    und alles auf das Einfachste zu schrauben.
    Und es ist gar nicht Großmut zu verzeihn,
    dass andere ganz anders als wir glauben.

    Und stimmt es, dass Leidenschaft Natur
    bedeutete im guten und im bösen,
    ist doch ein Knoten in dem Schuhband nur
    mit Ruhe und mit Liebe aufzulösen.

    Joachim Ringelnatz

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Iwana,

    ein Gedicht für dich.

    LG krimi ♥

    Es lohnt sich doch...

    Es lohnt sich doch, ein wenig lieb zu sein
    und alles auf das Einfachste zu schrauben.
    Und es ist gar nicht Großmut zu verzeihn,
    dass andere ganz anders als wir glauben.

    Und stimmt es, dass Leidenschaft Natur
    bedeutete im guten und im bösen,
    ist doch ein Knoten in dem Schuhband nur
    mit Ruhe und mit Liebe aufzulösen.

    Joachim Ringelnatz

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Iwana,
    ich lese hier regelmäßig mit und wünsche dir und deiner Familie ein schönes Weihnachtsfest.
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Stunden mit deinen Lieben wünsche ich dir, liebe Iwana, und eine kleine Weihnachtsgeschichte für dein Söhnchen, das Christkind wird ihn schon nicht vergessen: http://renateskurzgeschichten.blogspot.de/2013/12/stern-uber-betlehem.html

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Iwana, ich lese schon eine ganze Weile deinen Block mit und vorher deine Posts im Glioforum. Da bin ich hingekommen, weil mein Vater an einem Glio V erkrankte und ich mich informieren wollte, was das eigentlich heißt. Du warst immer so kämpferisch und dafür bewundere ich dich. Ich wünsche dir für das nächste Jahr, dass deine Therapie anschlägt.

    AntwortenLöschen