Sonntag, 28. Dezember 2014

Nach Weihnachts Post

Erstmals... Mir geht's gut! Für mich erstaunlich, aber wahr... Nach einem Meer an Tränen... Austherapiert... Quasi tot? Dann plötzlich ein neues Gefühl. Erleichterung! Endlich ich habe den ganzen Stress hinter mir, muss mich nicht mehr fragen ob diese oder jene Therapie noch den einen oder anderen Tag rausholen könnte... Jetzt kann ich lustvoll leben und tun wozu mir das Herz rät! Uneingeschränkt von Blutwerten und Arztterminen!
Spannend ist, dass es mir gerade im Moment körperlich etwas besser geht. Das Weihrauch habe ich auf 15 Kapseln erhöht, da ein kleines Odem sichtbar war im MRT. Cortison will ich ja bis zu meinem Tod nicht mehr nehmen, da es für mich beim Glioblastom im Endstadium auch nur zu den Lebensverlängernden Massnahmen gehört schenkt dir 2-3 Monate im günstigsten Fall aber mit grässlichen Nebenwirkungen! Muskelschwund und Diabetes! Bei mir kommt noch 24h Schlaflosigkeit dazu aus Erfahrung bei hochdosiert Cortison. Und kurz vor dem Tod dann 24h wach sein und grübeln Nein danke!
Zum Glück ist das alles so geregelt in meiner Verfügung. Aber manchmal habe ich schon Angst dass irgendwer wo ich jetzt noch nicht kenne sich nicht daran halten wird! Ich hoffe einfach, dass mein Kopf möglichst lange klar bleibt und ich mich selber noch äußern kann!

Der Entscheid die Chemo zu beenden war richtig! Und mit aufgeben hat das nichts zu tun! Höchstens mit akzeptieren. Und mit diesem akzeptieren ist eine wunderbare Ruhe eingekehrt die ich als sehr heilsam empfinde für meine Seele. Dafür danke ich Gott dem Herrn!

Kommentare:

  1. Ich schlicht und einfach beeindruckt über Ihre Stärke und Ihre Offenheit!
    Seien Sie herzlich umarmt! <3
    M. Citino

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Iwana,

    deine Gefühle die du jetzt hast und beschreibst, habe ich so oder ähnlich auch von anderen gehört.
    Und deine Patientenverfügung kann ich nur unterstreichen. (Ich habe es in meiner ebenso geregelt.)

    Liebe Iwana, du bist eine wunderbare Frau und ich wünsche dir von Herzen, dass es dir noch recht lange gut geht und du mit deiner Familie alles genießen kannst was dir/euch gut tut.

    Ich umarme dich herzlich.
    krimi

    AntwortenLöschen
  3. Ich lese schon länger in Ihrem Blog mit. Ich bin selbst Arzt und mit dem Verlauf dieser Erkrankung vertraut. Trotzdem bin ich durch die letzten Ereignisse tief erschüttert! Ich habe im Lauf der Zeit viele Menschen "gehen" gesehen, aber ich hatte und habe immer den Eindruck, dass diese Reise in etwas Unbekanntes, aber unvorstellbar Schönes geht! Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie alles Gute für den Jahreswechsel und hoffe Sie noch lange in diesem Blog begleiten zu dürfen!CS

    AntwortenLöschen
  4. liebe iwana, auch ich lese seit anfang sommer hier mit und kommentiere nur selten bis gar nicht. aber was du nun schreibst berührt mich tief und ich wünsche dir von ganzem herzen, dass diese ruhe in dir bleiben kann, bis du deine reise antrittst.
    was christopher schreibt kann ich nur unterschreiben, ich habe viele jahre als krankenschwester auf der neurologie gearbeitet und das genauso erlebt wenn menschen gehen durften, heute bin ich zwar weg von der front aber immer noch auf der neuro tätig. darum lass dir sagen: alles wird gut dort...wo deine reise hingeht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christopher, Hallo bluetime ich bin gut im 2015 angekommen. Mein Mann wütet und mistet aus was hoffentlich auf baldigen Frühling hinweist und mein Sohn versucht in Engelsgeduld die Lichterkette des demontierten Weihnachtsbaumes zu entwirren... Ich würde regelrecht überflutet mit Zuschriften, so dass ich einfach die Übersicht verlor... Es tut mir leid wenn ich nicht auf alles antworten kann! Aber ich kann euch sagen ich habe mich über jede einzelne Nachricht gefreut! Und irgendwie beginne ich das neue Jahr mit einem guten Gefühl im Bauch! Grüße euch alle da draußen und hoffe dass wir noch einen langen Weg haben, und einen spannenden dazu der immer wieder neues bringt. Mit vielen! Glücksmomenten. Gruß Iwana

      Löschen
  5. Du bist ein ganz besonderer Mensch, Iwana, ich denke so viel an dich ♥

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Iwana... Ich bin eine stille Leserin Ihres Blogs und ich bewundere Ihre Stärke! Mir fehlen wirklich die Worte, aber Sie sollen wissen, dass Sie mich mit Ihrer Schreiberei sehr berührt haben. Ich bin sehr erschüttert darüber, wie schnell auf einmal alles geht...
    Ich wünsche Ihnen den BESTEN Start in das Jahr 2015 und hoffe wirklich sehr, dass Sie noch die Zeit mit Ihrer Familie geniessen können. Ausserdem wünsche ich Ihnen von ganzem Herzen eine halbwegs schmerzlose Zeit (so wie es möglich ist) und vorallem einen klaren Kopf!

    Ich bin in Gedanken sehr oft bei Ihnen und umarme Sie ganz herzlich!
    Ihre Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Iwana...seit Monaten schaue ich hier rein, ob es eine Botschaft von dir gibt...
    Erfreust du dich auch an den ersten Boten des Frühling?

    Ganz herzliche, unbekannte Grüße von Julika

    AntwortenLöschen